Ihr Kontakt

Angela Jakowitsch
T 0781 9225-55
M 0172 4658650

Opens window for sending emailE-Mail schreiben

Infos

Initiates file downloadFlyer TdT

Initiates file download Pressemitteilung (November 2015):
Acht Teilnehmer haben die Qualifizierung erfolgreich abgeschlossen.

Initiates file downloadTagesseminar Info

Unsere Angebote: Seminare und Weiterbildungen

Opens internal link in current windowTagesseminar (8 Unterrichtseinheiten, an 1 bis 2 Tagen)

Opens internal link in current windowWeiterbildung TdT (3 Module mit Projekten und Hospitationen, auch einzeln belegbar)

Individuelle Konzeption für Ihren Bedarf aus dem Themenbereich "Zusammenarbeit in heterogenen Teams" (auf Anfrage)

Weiterbildung TdT für Ausbilder und Anleiter

Train diversity Trainers - Arbeit anders anleiten

Angesichts der zunehmenden Vielfalt unter Auszubildenden und Mitarbeitern in helfenden Tätigkeiten stehen Anleiter immer wieder vor der Frage, wie sie junge Menschen kompetent anleiten können.
Die Weiterbildung "Train diversity Trainers - Arbeit anders anleiten" richtet sich an Anleiter und Ausbilder, um Lernprozesse flexibler und individueller zu gestalten und jungen Menschen eine Chance auf Ausbildung und Arbeit zu eröffnen.

Nutzen für Unternehmen:

  • Fachkräftemangel entlasten durch nachhaltige Anleitung von Menschen mit besonderem Förderbedarf
  • Sicherung und Stabilisierung der Beschäftigungsverhältnisse von mühsam angeworbenen Hilfskräften - diese können wertschöpfend im Unternehmen gehalten werden
  • Kompetentes Ausbildungspersonal in allen Unternehmen kann den wachsenden Anforderungen an die Aufgabe der Anleitung gerecht werden
  • Schaffung neuer sozialversicherungspflichtiger Arbeitsplätze für Menschen mit besonderem Förderbedarf

Angebot: Weiterbildung TdT (3 Module mit Projekten)

Die Weiterbildung "Train diversity Trainers - Arbeit anders anleiten" ist mit einem Umfang von rund 330 Unterrichtseinheiten und einer Laufzeit von einem Jahr in drei Projekte und Hospitationen gegliedert.

Der Schwerpunkt liegt auf praxisbezogener Reflexion und Vertiefung der Handlungskompetenzen der Anleiter bzw. Ausbilder.

Die Projektarbeiten werden durch intensive Vor- und Nachbereitung begleitet und bieten ein professionelles Lern- und Austauschforum für die Teilnehmenden.

Inhalte der Weiterbildung TdT

Train diversity Trainers - Arbeit anders anleiten 
(Rehabilitationspädagogische Zusatzausbildung)
Ausbildungspraxis reflektieren. Interne und externe berufliche Netzwerke aufbauen.

1) Ausbildungspraxis und Rolle der Anleitung reflektieren, berufliche Netzwerke aufbauen
2) Pädagogische Aspekte in der Ausbildung junger Menschen mit besonderem Förderbedarf
3) Psychologische Aspekte
4) Aspekte der beruflichen Rehabilitation, Medizin und Recht
5) Interdisziplinäre Projektarbeit und Hospitationen als Praxistransfer in den Unternehmen der Kursbesucher

TdT-Zertifikat

Voraussetzung für das TdT-Abschlusszertifikat ist die erfolgreiche Teilnahme an allen drei Projektblöcken der Weiterbildung mit den entsprechenden Hospitationen.
Es ist möglich nur einzelne Projektblöcke zu besuchen, die am Ende des jeweiligen Moduls mit einem Teilzertifikat bestätigt werden.

Empfehlung

Es ist empfehlenswert, die Kurse "Train diversity Trainers - Arbeit anders anleiten" und die Ausbilder-Eignungsprüfung (nach AEVO) zeitlich versetzt zu kombinieren. Beide Weiterbildungen bieten wichtige Grundlagen für Anleiterinnen und Anleiter.

Angebot: Tagesseminar für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Tagesseminar - Arbeiten in heterogenen Teams

Das Angebot richtet sich an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer - mit und ohne Einschränkungen.

Das Tagesseminar umfasst 8 Unterrichtseinheiten verteilt auf 1 oder 2 Tage. Gerne bieten wir auch eine Inhouse Schulung an.

Inhalte: Ist-Zustand in meinem Betrieb

  • Welche besonderen Rahmenbedingungen gibt es hinsichtlich der Zusammenarbeit?
  • Wie lässt sich die Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Einschränkung gestalten?

Perspektive

  • Was bedeutet Inklusion?
  • Wie kann ich mich auf die Kollegen einstellen?
  • Wie können Formen der Zusammenarbeit optimiert werden?
  • Welche Instrumente fördern eine gute Zusammenarbeit

Das Seminar bietet einen Einblick in die Vielfalt der Formen der Ungleichheiten und Ausgrenzungen. Es wird auf die aktuelle betriebliche Situation der Teilnehmer eingegangen. Handlungsmöglichkeiten werden reflektiert und aufgezeigt. Die grundlegende Frage ist, wie die Zusammenarbeit unter Kollegen gelingen kann. Welche Rahmenbedingungen gibt es bereits? Welche sind hinderlich? Welche sind hilfreich? Was kann verändert werden? Das Seminar vermittelt interaktiv und praxisnah die Grundlagen des Inklusionsgedankens.

Methoden: Vortrag, interaktive Übungen, Gruppenarbeiten