Qualitätsmanagement


zertifiziert nach

AZAV (Bildungsträger)

DIN ISO 9001:2008

Arbeitsplatz inklusiv

Arbeiten für ALLE

Arbeit hat viele Formen und bietet viele Möglichkeiten: Geld verdienen, Teilhabe an der Gesellschaft, Selbstverwirklichung, Verantwortung übernehmen für sich und für andere - für ALLE.

Arbeit muss organisiert werden, Arbeitnehmer müssen qualifiziert sein, Arbeit muss erledigt werden, eine bestimmte Arbeit muss erprobt werden und die eigene Leistungsfähigkeit muss festgestellt werden.
Daher wird das Thema "Arbeit" generisch organisiert und ist je nach Lebenssituation offen für Veränderungen und für Nachqualifizierung.

Arbeitsplatz inklusiv, Inklusionsprojekt in der Ortenau

Im Rahmen des Programms Arbeit für ALLE hat das Projekt Arbeitsplatz inklusiv zum Ziel Arbeitslose mit Schwerbehinderung in Ortenau auf einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz oder Ausbildungsplatz zu vermitteln.
Der Projektantrag wurde von der Kommunalen Arbeitsförderung Ortenaukreis-Jobcenter gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Offenburg erarbeitet. Das Projekt findet im Rahmen des Programms der Bundesregierung zur "intensivierten Eingliederung und Beratung von Schwerbehinderten Menschen" statt.
In der Ortenau wird Arbeitsplatz inklusiv in der Bietergemeinschaft von ASW+W gGmbH und Afög gGmbH umgesetzt.

Lesen Sie mehr unter diesem Opens internal link in current windowLink